Texte zu Erasmus Schröter
...Die Ambivalenz, die Ausfluß der überlegten Inszenierung des künstlichen Lichts ist, läßt die Bunkerwelt des Fotografen zunächst wie die gespenstische Kulisse eines fiktiven Universums erscheinen, tot und auf beunruhigende Weise lebendig zugleich. Erst beim Nähertreten entdecken die Beobachter Hinweise auf die Wirklichkeit der eigenen Erfahrung...

Prof. Klaus Honnef, 1995